Einkaufen Essen Kochen Lifestyle

Passionsfrucht Tarte

for english, scroll down

Passionsfrucht Tarte

Nichts erinnert mich mehr an tropische Exotik als die Passionsfrucht. Für mich ist sie die unbestrittene Königin der exotischen Früchte. Sie hat einen einzigartigen Geschmack, eine prägnante Säure und ist von daher ideal für Desserts. Der Kuchen hat zwar ein fragiles Innenleben, hält sich gut gekühlt aber dennoch einige Tage. Mir schmeckt er auch zum Frühstück perfekt, dann kann mir der Tag nichts mehr anhaben.

Zutaten für 8-10 Portionen:

1 Portion Kuchenteig (gekauft od. selbst gemacht)
6 Eier
2 Eigelb
250 gr Kristallzucker
400 gr Passionsfruchtfleisch (von etwa 15 Früchten, plus 2-3 extra zum Servieren)
250 gr Mascarpone
125 ml Vollrahm

Crème fraîche zum Servieren (optional)

Zubereitung: Backofen auf 180° C vorheizen.Teig auf bemehlter Fläche 3 mm dick ausrollen. Eine Kuchenform mit herausnehmbaren Boden oder Springform von etwa 24cm Durchmesser mit dem Teig auskleiden, mit einem Überhang von 1 cm. Der Teig soll so dicht an den Wänden aufliegen, dass keine Luftblasen dazwischen bleiben. Teig abdecken und mindestens 3 weitere Stunden kühlen, am besten über Nacht. Eier, Eigelbe und Zucker in der Schüssel der Küchenmaschine gut verrühren. Passionsfrucht-Pulpe, Mascarpone und Rahm zugeben, gut verrühren. Die fertige Masse mit einem Löffel durch ein feines Sieb drücken und beiseite stellen. Den überhängenden Teig von der Springform schneiden, aufbewahren, um entstandene Löcher zu stopfen. Teig blindbacken. Backofentemperatur auf 120° C reduzieren. Sollte sich Schaum auf der Füllung gebildet haben, diesen abschöpfen und Füllmasse noch einmal gut durchrühren. Füllung zur Hälfte in die Form giessen, Diese in den Ofen stellen und erst dort restliche Füllung vorsichtig bis fast zum Rand in die Teigform giessen. Ein Stück Küchenpapier über die Oberfläche ziehen, um den letzten Schaum zu entfernen. Tarte zirka 40 Minuten backen, die Masse soll in der Mitte noch wabbelig sein. Herausnehmen und Tarte mindestens 2 Stunden durchkühlen. Mit Crème fraîche und etwas Passionsfruchtfleisch servieren.

Passion Fruit Tart

Nothing reminds me more of tropical exoticism than the passion fruit. For me it is the undisputed queen of exotic fruits. It has a unique taste, a distinct acidity and is therefore ideal for desserts. Although the cake has a fragile interior, it keeps well chilled for a few days. I also like it perfectly for breakfast, then the day can’t do me any harm.

Ingredients for 8-10 portions:
1 portion of cake batter (p. XX)
6 eggs
2 egg yolks
250 gr granulated sugar
400 gr passion fruit pulp (from about 15 fruits, plus 2-3 extra for serving)
250 gr mascarpone
125 ml full cream
Crème fraîche for serving (optional)
Preparation: Preheat the oven to 180° C. Roll out the dough on a floured surface 3 mm thick. Line a cake tin with a removable base or springform pan of about 24 cm diameter with the dough, with an overhang of 1 cm. The dough should lie so close to the walls that no air bubbles remain between them. Cover the dough and chill for at least 3 more hours, preferably overnight. Mix eggs, egg yolks and sugar well in the bowl of the food processor. Add the passion fruit pulp, mascarpone and cream and mix well. Press the finished mixture through a fine sieve with a spoon and set aside. Cut the overhanging dough from the springform pan, keep it to fill up any holes that have been made. Bake dough blind (p. XX) Reduce oven temperature to 120° C. If foam has formed on the filling, skim off the foam and stir the filling again. Pour half of the filling into the mould, place it in the oven and only then carefully pour the rest of the filling into the pastry mould almost to the edge. Pull a piece of kitchen paper over the surface to remove the last foam. Bake the tart for about 40 minutes, the mixture should still be flabby in the middle. Remove from the oven and chill the tart for at least 2 hours. Serve with crème fraîche and some passion fruit pulp.

0 Kommentare zu “Passionsfrucht Tarte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: