Essen Kochen

Pici ai Funghi

My daily cooking inspiration!

for english, scroll down.


Pici ai funghi(Hurra, der Herbst ist da)
Pici, das ist die toskanische Variante von Spaghetti. Dreimal so viel Durchmesser wie normale Spaghetti, mit sehr rauher Oberfläche, sind sie ideal, um kräftige Sughi mit grossen Pilzstücken darin, wie diesen hier, aufzunehmen. Und durch ihre enorme Dicke auch dem untalentiertesten Koch (untalentierte Köchinnen gibt es nicht) nicht möglich, sie al dente-mässig zu vergeigen.

Zutaten für 4:

500g Pici
3 Scheiben Guanciale (3mm dick)
500g gemischte Pilze, grob geschnitten
(Eierschwämme, Steinpilze, Shii-take,
Austernseitlinge, Champignons etc)
1 Handvoll Datterini Tomaten, halbiert
1 mittelgrosser Zucchini, längs halbiert, fein gescheibelt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Glas trockener Weisswein
2 EL Prezzemolo, fein geschnitten

Zubereitung:Wasser aufkochen, salzen und Pici hineingeben. Guanciale in 5mm breite Streifen schneiden und in einer weiten Pfanne ohne Öl glasig werden lassen (nicht braun!). Herausnehmen. Im ausgelassen Fett die Zucchini anbraten, danach Pilze und Tomaten zugeben, einige Minuten  braten, bis die Pilze ihr Wasser abgegeben haben. Knoblauch einrühren, 1 Minute mitbraten. Mit dem Wein ablöschen, diesen vollständig verdampfen lassen. Guancialestreifen zugeben. Pici 2-3 Minuten bevor sie al dente gekocht sind, abgiessen. Zusammen mit 1-2 Schöpfkellen Pastawasser zu den Pilzen geben und darin unter Rühren fertig garen, Prezzemolo einrühren. Falls zu trocken, mehr Pastawasser zugeben, wir wollen eine cremige Konsistenz! 
Für reale Veganer, Guanciale vergessen, ist auch ohne fein (nicht ganz so)…

Pici ai funghi
(Hurray, autumn is here)

Pici is the Tuscan variant of spaghetti. Three times the diameter of normal spaghetti, with a very rough surface, they are ideal for taking strong sughi with large pieces of mushrooms in it, like this one. And because of their enormous thickness, even the most untalented chef (there are no such things as untalented chefs) will not be able to spoil them by missing al dente.

Ingredients for 4:
500g pici
3 slices of guanciale (3mm thick)
500g mixed mushrooms, roughly cut
(Chanterelles, porcini mushrooms, Shii-take,
Oyster mushrooms, mushrooms etc)
1 handful of datterini tomatoes, halved
1 medium courgette, halved lengthwise, finely sliced
1 garlic clove, finely chopped
1 glass dry white wine
2 tablespoons Prezzemolo, finely chopped

Preparation:
Bring water to the boil, add salt and Pici
Cut the guanciale into 5mm wide strips and fry in a wide pan
without oil let it become glassy (not brown!). take out. Sauté the courgettes in the fat, then add the mushrooms and tomatoes, fry for a few minutes until the mushrooms have lost their water. Add the garlic and fry for 1 minute. Deglaze with the wine and let it evaporate completely. Add the guancía strips.
Drain the pici 2-3 minutes before they are cooked al dente. Together with 1-2 ladles of pasta water, add them to the mushrooms and cook them while stirring, adding Prezzemolo. If too dry, add more pasta water, we want a creamy consistency!

For real vegans, forget Guanciale, it is also fine without it (not quite so)…

0 Kommentare zu “Pici ai Funghi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: