Einkaufen Essen Kochen Lifestyle

Rhabarber-Apfel-Tarte mit Frangipani

Find more of my delicious recipes here
For english, scroll down

Auf vielfachen Wunsch meine Version eines Rhabarber-Kuchens. Zugrunde liegt nicht nur eine Mandel-Butter-Eier-Masse (wird auch Frangipani genannt) sondern auch das Rezept eines Zwetschgenkuchens von Werner Tobler und die Deko-Idee von Julie Jones. Die Mandelmasse ist extrem hüftfeindlich – so der Input von Werner Tobler. Aber das ist uns (mir🥳) egal.

IMG_2599

Zutaten:

Früchte:
4-6 gleichmässig dicke Rhabarberstengel
3-4 Äpfel, zb Gala
2 Zitronen, Saft

Frangipani (Mandelmasse
200 g Butter, weich
200 g Zucker
1 TL  Vanillepaste (oder Samen von 1 Stengel)
200 g Mandeln gemahlen (oder Halb/halb Pistazien gemahlen)
2 Eier
20 g Mehl

1 Butterblätterteigboden
Reste Blätterteig für Dekorationen nehmen
Ingwer-Zuckersirup (1/1 Zucker Wasser mit einigen Ingwerstücken aufkochen, abkühlen)
1 Eigelb

Zubereitung:

Die Vanille der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen, mit Butter und Zucker schaumig schlagen. Ein Ei nach dem andern dazugeben. Mandeln und Mehl beigeben, und glatt rühren. Butterblätterteig in eine Kuchenform legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Mandelmasse 1 cm dick auf den Teig streichen. Im Kühlschrank lagern. Rhabarber auf der Unterseite schälen und in 5mm breite Scheiben schneiden.

Äpfel entkernen und ungeschält mit der Mandoline in dünne Scheiben schneiden. Wasser mit dem Saft einer Zitrone aufkochen und Äpfelscheiben einige Minuten weich garen, in kaltem Wasser (mit Saft von 2. Zitrone) abschrecken.

Rhabarber dekorativ auf der Mandelmasse einschichten, in der Mitte einen Streifen frei lassen, dort die Apfelscheiben zu Rosen geformt auffüllen. Teigdekos und einige halbierte Pistazien darauf verteilen, mit Eigelb bestreichen (die Teigdeko). Früchte mit abgekühltem Sirup bepüinseln, Tarte für mind. 1 Stunde kühl stellen.

Backofen 160C
Etwa 100-120 Minuten backen, checken, ob Rhabarber weich ist. Noch warm oder kühl geniessen.

By popular demand, my version of a rhubarb pie. It is not only based on an almond-butter-egg mixture (also called frangipani) but also on the recipe of a plum cake by Werner Tobler and the decoration idea by Julie Jones. The almond mass is extremely hostile to the hips – so the input from Werner Tobler. But we (me) don’t care about that.

Ingredients:

Fruit:
4-6 evenly sized rhubarb stalks
3-4 apples, zb Gala
2 lemons, juice

Frangipani (almond paste
200 g butter, soft
200 g sugar
1 teaspoon vanilla paste (or seeds from 1 stem)
200 g ground almonds (or half/half ground pistachios)
2 eggs
20 g flour

1 butter puff pastry base
Take leftover puff pastry for decorations
Ginger-sugar syrup (boil 1/1 sugar water with some ginger pieces, cool down)
1 egg yolk

Slice the vanilla lengthwise and scrape out the pulp, beat with butter and sugar until fluffy. Add one egg at a time. Add the almonds and flour and stir until smooth. Place the butter puff pastry in a cake tin and prick several times with a fork. Spread the almond mixture 1 cm thick on the dough. Store in the refrigerator. Peel the rhubarb on the underside and cut into 5mm wide slices.

Remove the seeds from the apples and cut them into thin slices with the mandolin, unpeeled. Bring water with the juice of one lemon to the boil and cook apple slices for a few minutes until soft. Rinse in cold water (with juice of 2nd lemon).

Lay rhubarb decoratively on the almond paste, leave a strip in the middle, fill in the apple slices shaped like roses. Spread the dough decorations and some halved pistachios on top, brush with egg yolk (the dough decoration). Brush the fruits with cooled syrup, put the tart in a cool place for at least 1 hour.

Oven 160C
Bake for about 100-120 minutes, check if rhubarb is soft. Eat still warm or cold.
IMG_2604

0 Kommentare zu “Rhabarber-Apfel-Tarte mit Frangipani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: