Einkaufen Essen Kochen Lifestyle

LIGURISCHER OKTOPUS-KARTOFFEL-SALAT

Find more of my delicious recipes here
For english, scroll down

Ein italienischer Klassiker, wie er im Buche steht, und der doch Raum lässt für Eigeninterpretationen. So kann man, zum Beispiel wie hier, Grünzeug dazumischen. Genauso gut passen aber auch knackig blanchierte grüne Bohnen oder ein roter Radicchio, die einen tollen Farbtupfer zu den unscheinbaren Kartoffeln setzen. Dieses Rezept wird so überall in Ligurien serviert, daher auch die Taggiasca-Oliven. Das Besondere an diesen kleinen Ölfrüchten ist, dass sie so lange an den Bäumen gelassen werden, bis sie extra reif sind und sich braun färben. Deshalb ist auch das daraus gepresste und beliebte ligurische Olivenöl extrem mild.

IMG_1185

An Italian classic as it is in the book, and yet it leaves room for self-interpretation. For example, like here, you can add greenery. But crisply blanched green beans or a red radicchio are just as suitable, adding a splash of colour to the inconspicuous potatoes. This recipe is thus served everywhere in Liguria, hence the Taggiasca olives. The special thing about these small oil fruits is that they are left on the trees until they are extra ripe and turn brown. This is why the popular Ligurian olive oil pressed from them is also extremely mild.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

1 Oktopus, etwa 1,6 kg (alternativ 8 vorgekochte Oktopus-Tentakel aus der Delicatessa)

400 g Kartoffeln «La Ratte», geschält und in 5 mm dünne Scheiben geschnitten (oder andere festkochende Salatkartoffeln)

120 ml Olivenöl Extra Vergine

50 g ligurische Taggiasca-Oliven, entsteint

1 Bund Rucola oder glattblättrige Petersilie oder eine Handvoll junge Spinatblätter

1 EL Salzkapern, gewässert

2 Zitronen, in Achtel geschnitten

ZUBEREITUNG

OKTOPUS KOCHEN

Oktopus (Pulpo) kochen, die Arme möglichst nahe am Körper in je 2 Stücke schneiden.

KARTOFFELN KOCHEN

Die Kartoffeln in Salzwasser 8–10 Minuten knapp gar kochen und abschütten. Gekochte Kartoffeln in eine grosse Schüssel geben.

OKTOPUS GRILLIEREN

Den Oktopus auf dem Grill (oder in der Grillpfanne) knusprig braten, bis er rundum braun ist, ca. 4–6 Minuten. Oktopus schräg in 2 cm dicke Stücke schneiden.

FERTIGSTELLEN UND SERVIEREN

Grillierten Oktopus mit den Oliven, Kapern, dem Gemüse/Kraut und dem Olivenöl über die Kartoffeln geben. Grosszügig mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Alles gut umrühren und mit den Zitronenschnitzen servieren.

 

MEINE GETRÄNKEEMPFEHLUNG PASSEND ZUM REZEPT

«Natürlich muss hier ein knackiger Weisser ins Glas. Mineralisch und zitronig, aber trotzdem süffig – der Basa Blancoaus dem spanischen Rueda erfüllt diese Auflagen mit einer saftigen Nonchalance. Und das so gut, dass wir gleich zwei Flaschen dieses köstlichen Weins kühl stellen. Der Verschnitt aus Verdejo- und Viura-Trauben ist auch ein perfekter Apéro-Wein. Deshalb gönnen wir ihn uns bereits beim Zubereiten dieses Gerichts!»

 

INGREDIENTS FOR 4 PERSONS
1 octopus, about 1.6 kg (alternatively 8 precooked octopus tentacles from the delicatessa)

400 g potatoes „La Ratte“, peeled and cut into 5 mm thin slices (or other waxy salad potatoes)

120 ml extra virgin olive oil

50 g Ligurian taggiasca olives, pitted

1 bunch of rocket or smooth parsley or a handful of young spinach leaves

1 tablespoon salt capers, watered

2 lemons, cut into eighths

PREPARATION

OCTOPUS COOKING

Boil the octopus (pulpo), cut the arms into 2 pieces as close to the body as possible.

BOIL POTATOES

Cook the potatoes in salted water for 8-10 minutes until just cooked and drain. Put the boiled potatoes in a large bowl.
GRILL OCTOPUS

Fry the octopus on the grill (or in the grill pan) until it is crisp and brown all over, about 4-6 minutes. Cut the octopus diagonally into 2 cm thick pieces.
FINISH AND SERVE

Grilled octopus with the olives, capers, vegetables/herbs and olive oil over the potatoes. Season generously with salt and black pepper from the mill. Stir well and serve with the lemon slices.

MY DRINK RECOMMENDATION MATCHING THE RECIPE

„Of course, a crisp white one has to go in the glass here. Mineral and lemony, but still palatable – the Basa Blanco from Rueda in Spain meets these requirements with a juicy nonchalance. And it does so well that we put two bottles of this delicious wine in the fridge. The blend of Verdejo and Viura grapes is also a perfect aperitif wine. That’s why we treat ourselves to it while preparing this dish!“

 

 

0 Kommentare zu “LIGURISCHER OKTOPUS-KARTOFFEL-SALAT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: