Einkaufen Essen Kochen Lifestyle Trinken

PASTA CON CIMA DI RAPA

Find more of my delicious recipes here
For english, scroll down

Diese geradezu ikonische Pasta mit dem leicht bitteren Gemüse muss sich hinter anderen italienischen Klassikern wie Lasagne, Carbonara oder Ragù keinesfalls verstecken. Sehr rasch und leicht zubereitet, kommt es in der kalten Jahreszeit zwischen Dezember und April – nur dann ist der Cima di Rapa erhältlich – bei mir bestimmt zweimal die Woche auf den Tisch. Ausserhalb der Saison wird es mit Brokkoli genauso gut. Es ist eines dieser Gerichte, die ich nie in einem Restaurant bestellen würde. Aus dem einfachen Grund, weil mein Rezept einfach unschlagbar gut schmeckt! Machen Sie die Orecchiette selber von Hand, heben Sie diese Pasta in den Himmel der unsterblichen Rezepte.

FB_IG-1280x1280_01 (4)

This almost iconic pasta with its slightly bitter vegetables has nothing to hide behind other Italian classics such as lasagne, carbonara or ragù. Very quick and easy to prepare, it comes to my table twice a week during the cold season between December and March – only then is Cima di Rapa available. Outside the season it is just as good with broccoli. It is one of those dishes I would never order in a restaurant. For the simple reason that my recipe tastes simply unbeatable! Make the orecchiette yourself by hand, lift this pasta into the heaven of immortal recipes.

Zutaten:
1000 g Cima di rapa (Stängelkohl) oder Brokkoliröschen
1 EL in Salz eingelegte Kapern
4 Sardellenfilets, in Salz oder Öl (10 -15 g)
2 rote Chilischoten
10-15 Cherrytomaten
1-2 Knoblauchzehen, gehackt
150 ml Olivenöl
400 g Pasta corta, z.B. Orecchiette oder Fusilli
Parmesan, gerieben

ZUBEREITUNG

CIMA DI RAPA VORBEREITEN
Unterste, zähe Teile des Cima di rapa wegschneiden, den Rest samt Blütenansätzen und Blättern in etwa 5 cm lange Stücke schneiden.
SAUCE ZUBEREITEN
Kapern wässern, beiseite stellen. Sardellen kalt überbrausen, abtropfen und hacken. Chili längs halbieren, entkernen, hacken. Tomaten halbieren, Kerne ausdrücken. Kapern abtropfen, in einer grossen Bratpfanne mit Sardellen, Chili und Knoblauch in 100 ml Öl andünsten. Tomaten kurz mitdünsten.

PASTA KOCHEN
Gleichzeitig die Pasta in viel Salzwasser «al dente» kochen. 3 Minuten vor Ende der Garzeit Stängelkohl beigeben und mitkochen. Pasta und Stängelkohl abgiessen, zur Tomatenmischung in die Bratpfanne geben, mischen und mit dem Rest des Olivenöls begiessen, mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen.

ANRICHTEN
Die Pasta mit der Sauce zusammen mit Parmesan servieren.
TIPP
Kapern und Sardellen enthalten auch nach dem Wässern genügend Salz, so dass sich ein Nachsalzen meistens erübrigt.

MEINE GETRÄNKEEMPFEHLUNG PASSEND ZUM REZEPT
«Vier Spitzenwinzer, vier ihrer besten Merlots und eine verrückte Idee – das war die Geburtsstunde des Quattromani. Der Name steht für die fruchtbare Zusammenarbeit dieser Top-Weinmacher aus dem Tessin und demonstriert das grossartige Potenzial, das ein Merlot in der Sonnenstube der Schweiz überhaupt erreichen kann. Tiefdunkle Farbe, nach roten Früchten und Beeren riechendes Bouquet, alles unterlegt vom Geruch des edlen Sattelleders, von Schokolade und Gewürzen. Im Mund ist er komplex und zeigt grossen Schmelz und Tiefgründigkeit. Die Pasta mit dem mächtigen Umami-Geschmack – vom Käse, den Kapern und den Sardellen – braucht einen kräftigen Begleitschluck, der hier ist genau der Richtige.»

Ingredients:
800 g Cima di rapa (stalk cabbage) or broccoli florets
1 tablespoon of capers preserved in salt
4 anchovy fillets, in salt or oil (10 -15 g)
2 red chillies
10-15 Cherry tomatoes
1-2 cloves of garlic, chopped
150 ml olive oil
400 g pasta corta, e.g. orecchiette or fusilli
Parmesan, grated

PREPARATION

PREPARE CIMA DI RAPA
Cut away the lowest, toughest parts of the cima di rapa, and cut the rest, including the flower heads and leaves, into pieces about 5 cm long.
PREPARE THE SAUCE
Water the capers, put them aside. Sprinkle anchovies cold, drain and chop. Halve chillies lengthwise, remove seeds and chop. Halve tomatoes, squeeze seeds. Drain capers, fry in a large frying pan with anchovies, chilli and garlic in 100 ml oil. Steam the tomatoes briefly.

PASTA COOKING
At the same time cook the pasta „al dente“ in plenty of salted water. 3 minutes before the end of the cooking time, add the cabbage and cook it. Drain the pasta and cabbage, add to the tomato mixture in the frying pan, mix and pour the rest of the olive oil over it, season with black pepper from the mill.

DIRECTORS
Serve the pasta with the sauce together with Parmesan cheese.
TIP
Capers and anchovies contain sufficient salt even after soaking, so that there is usually no need for further salting.

MY DRINK RECOMMENDATION MATCHING THE RECIPE
„Four top winemakers, four of their best Merlots and a crazy idea – that was the birth of the Quattromani. The name stands for the fruitful collaboration of these top winemakers from Ticino and demonstrates the great potential that a Merlot can achieve in the sunny region of Switzerland. Deep dark colour, bouquet smelling of red fruits and berries, all underlined by the smell of the noble saddle leather, chocolate and spices. In the mouth it is complex and shows great melodiousness and depth. The pasta with the powerful umami taste – of cheese, capers and anchovies – needs a strong accompaniment, this one is just the right one“.

 

0 Kommentare zu “PASTA CON CIMA DI RAPA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: