Essen Kochen Lifestyle

ORANGE-POLENTA CAKE

more of my delicious recipe here
for english, scroll down

Polenta (Maismehl) war lange das wichtigste Nahrungsmittel in der südlichen Hälfte der Schweiz, im Tessin. Aber auch im Rheintal wurde . eine Sorte angebaut, der Ribelmais. Dieser erfährt gerade – als alte, schützenswerte Sorte – ein Revival. Dieser ungemein leckere, glutenfreie Kuchen erhält seinen extra Kick durch den Gewürzsirup und den Chartreuse Liqueur, den man auch durch Grand Marnier ersetzen kann.

Polenta (cornmeal) has long been a staple food ingredient in the southern half of Switzerland, in Ticino. But also in the Rhine valley one variety was cultivated, the Ribel corn. This is currently experiencing a revival as an old variety worthy of protection. This incredibly delicious, gluten-free cake gets its extra kick from the spice syrup and Chartreuse Liqueur, which can also be replaced by Grand Marnier.

ZUTATEN FÜR 8 PERSONEN 

  • 2 Bio Orangen
  • Butter zum Ausstreichen der Form
  • 5 grosse Eier (mindestens 60 g)
  • 170 g Kristallzucker
  • 170 g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 50 g Polenta fein
  • 1 TL Backpulver
  • Gewürzsirup
  • 1 Vanillestange
  • 100 g Kristallzucker
  • 4 Kardamom Kapseln
  • 2 Sternanis
  • 50 ml Chartreuse
  • Crème fraîche, Crème double oder Griechischer Joghurt zum Servieren

INGREDIENTS FOR 8 PERSONS

2 organic oranges
butter for spreading the mould
5 large eggs (at least 60 g each)
170 g granulated sugar
170 g ground, peeled almonds
50 g polenta (fine corn meal)
1 teaspoon baking powder
Spice syrup
1 vanilla pod
100 g granulated sugar
4 cardamom capsules
2 star anise
50 ml chartreuse
Crème fraîche, crème double or Greek yoghurt to serve

ZUBEREITUNG
PREPARATION

1. Die beiden Orangen mit der Schale in einer passenden Pfanne mit Wasser bedecken, aufköcheln lassen und zirka 80 Minuten auf kleiner Flamme zugedeckt köcheln lassen bis sie ganz weich sind. Abgiessen und mindestens 30 Minuten kühl stellen.
Cover the two oranges with the peel in a suitable pan with water, bring to the boil, cover and simmer for about 80 minutes on a low heat until they are completely soft. Drain and leave to cool for at least 30 minutes.

01

2. Für den Sirup Vanillestange halbieren, Samen auskratzen und Stängel mit Samen mit den übrigen Gewürzen, dem Zucker und 20 ml Wasser in einer kleinen Pfanne aufkochen lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
For the syrup, cut the vanilla pod in half, scrape out the seeds and bring the pod with the seeds, the remaining spices, the sugar and 20 ml water to the boil in a small pan until the sugar has dissolved.

02

3. 5 Minuten köcheln lassen, Herd ausschalten, Chartreuse dazugeben.
Simmer for 5 minutes, turn off the stove, add the Chartreuse.

03

4. Durch ein Sieb in ein Gefäss leeren.
Empty through a sieve into a bowl.

04

5. Ofen auf 190º C vorheizen.
Preheat oven 190C.

05

6. Den Boden einer Springform von 24 cm Ø mit einer passenden Scheibe Backpapier belegen, Boden und Seiten buttern.
Mit etwas Polentamehl bestäuben.
Cover the bottom of a 24 cm Ø springform pan with a suitable slice of baking paper, butter the bottom and sides.
Dust with some polenta flour.

06

7. Die beiden Orangen schälen und grob hacken, allenfalls die inneren, zäheren Teile herausschneiden. Die Stücke im Mixer fein pürieren.
Peel and roughly chop the two oranges, if necessary cutting out the inner, tougher parts. Puree the pieces finely in a mixer.

07

8. Eier und Zucker 2 Minuten in einer Schüssel mit dem Schwingbesen schaumig schlagen. Mandeln, Backpulver und Polentamehl einrühren, zum Schluss mit den pürierten Orangen gut vermischen.
Beat the eggs and sugar for 2 minutes in a bowl with a whisk until frothy. Stir in the almonds, baking powder and polenta flour. Finally, mix well with the pureed oranges.

08

9. Masse in die vorbereitete Springform geben und 40 – 45 Minuten backen. Sobald die Oberfläche leicht golden ist, die Form mit Alufolie abdecken.
Put the mixture into the prepared springform pan and bake for 40 – 45 minutes. As soon as the surface is slightly golden, cover the tin with aluminium foil.

09

10. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Take the cake out of the oven, let it cool for 10 minutes, take it out of the mould and let it cool down on a cake rack.

10

11. Kuchen auf einen grossen flachen Teller geben.
Place the cake on a large flat plate or a wire rack.

11

12. Oben mit einer Stricknadel zirka 20 Löcher stechen.
Prick about 20 holes at the top with a knitting needle.

12

13. Nach und nach den ganzen Sirup darin versickern lassen.
Little by little, let all the syrup seep into it.

13

14.  Mit Crème fraîche, Crème double oder Griechischem Joghurt servieren.
Serve with crème fraîche, crème double or Greek yoghurt.

14

 

 OUR DRINK RECOMMENDATION MATCHING THE RECIPE

UNSERE GETRÄNKEEMPFEHLUNG PASSEND ZUM REZEPT

Der Chartreuse und die doch sehr dominanten Gewürze im Sirup erfordern hier eine sorgfältige Überlegung, wie dieser Kuchen getränkemässig zu begleiten ist. Die erste Wahl ist ein Kräutertee, eine Eisenkraut Mischung von Al Canton aus dem Puschlav. Und wenns denn partout etwas Vergärtes sein soll, dann passt ein Riesling Kabinett oder eine Spätlese von der Mosel oder dem Rheingau.

The Chartreuse and the very dominant spices in the syrup require careful consideration here as to how this cake is to be accompanied by drink. The first choice is a herbal tea, a verbena blend from Al Canton in Puschlav. And if it is to be fermented, then a Riesling Kabinett or a Spätlese from the Moselle or Rheingau is perfect.

8 Kommentare zu “ORANGE-POLENTA CAKE

  1. Danke dafür. Dank der eben eingetroffenen 9kg Casa del Mas Orangenlieferung der perfekte Zeitpunkt ;-).
    Nur noch kurz zur Sicherheit: Du meinst schon die feine Polenta, wie in der Zutatenliste angegeben und nicht Maismehl, da bei der Zubereitung plötzlich von PolentaMEHL die Rede ist….?

    Liken

  2. Andreas Bauer

    Guten Tag Herr Kägi
    Danke für Ihre tollen Rezepte!
    Gerne würde ich mir diese Highlights auch ausdrucken und bei mir ablegen.
    Habe leider noch kein PDF Button entdeckt oder gibt’s den gar nicht?
    Danke nochmals für all diese kulinarischen Höhenflüge.
    Ein begeisterter
    Andreas Bauer

    Liken

    • lieber herr bauer, die rezepte finden sie zum ausdrucken auch auf delicuisine.ch.
      liebe grüsse und viel spass damit, richi kägi

      Liken

      • Andreas Bauer

        Danke für die Info! Kochen Sie wieder einmal für zahlende Gäste? War einmal im Globus am Bellvue bei einer Tavolata.
        Ansonsten wünsche ich Ihnen viel Erfolg. Gruss Andreas Bauer

        Liken

  3. wie ist ihre email? dann informiere ich sie über das nächste datum. liebe grüsse, richi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: