Schreiben

NZZ: Richards Welt

Mit der Axt zurück zur Natur

3c01bb10-5746-4a99-8038-b47fe0e2f3e9.jpegEin neuer Begriff geistert durch die Nachhaltigkeitsszene: Urban Farming. Unser Autor ist dafür – auch, weil er ein Fan von Äxten ist

Das Beil schwebt einen winzigen Moment fast schwerelos am höchsten Punkt des Schwunges, den mein fester Griff ihm aufzwingt. Sonnenstrahlen blitzen an der handgeschmiedeten Schneide auf, ich packe den perfekt in den Händen liegenden hölzernen Schaft noch stärker und dresche die Spaltaxt mit grösster Wucht auf das hochkant vor mir liegende Stück Buchenstamm. Das keilförmige Axtprofil schneidet in das Holz wie in Butter, krachend und splitternd teilt sich der solide Block in wegfliegende Scheite. Was für ein wunderbares Werkzeug! Die Meisterschmiede der schwedischen Firma Gräns fors Bruk beliefern seit über hundert Jahren Holzfäller vom Amazonas bis Sibirien. Jedes Beil trägt die Initialen des Schmieds, der es von Hand fertigte. Repräsentieren Uhrmacher Schweizer Handwerkskunst, dann sind Axtschmiede das skandinavische Pendant.

 Alles lesen > 

0 comments on “NZZ: Richards Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: